Dienstag, 30. August 2016

Die Großen


Liebe Frau W., Ihre Rezensionen gefallen uns sehr, sie sind gut geschrieben und detailliert ... Endlich sagt's mal jemand. Prima. Zufrieden öffne ich die nächste Mail und gleich? Ein Dämpfer. Denn der nette Mann vom Label teilt mir mit, dass Underbelly nicht weitergeht. Nicht auf Deutsch, weil nämlich??? Exakt, die Großen haben's vergessen zu erwähnen. Dafür aber endlos über Serien geschrieben, die mies waren. Mit Depardieu z. B. Der Hype halt. Ich bin stinkig, denn jetzt muss ich die nächsten Staffels also auf Englisch schauen, was gar nicht so simpel ist, denn diese Australier ... Deshalb haben wir bislang auch noch nichts weiter von Bikie Wars gehört, da gibt's nicht mal Untertitel, aber es geht ganz oft hoch her. Und wenn die Jungs dann streiten und Pläne ausbrüten ... Ich wünschte, wenn ich schon nicht Rezensenten-Rezensentin sein darf, ich könnte wenigstens mal eine Richtung vorgeben. Oder ich mach es jetzt wie der Dings, der sich so freute, als er endlich etwas zum guten Geschmack im Genre beitragen durfte. Kluge Leser meiner Rezensionen, werde ich dann schreiben, sollten längst wissen .... Na gut, kluge Leser brechen dann womöglich direkt die weitere Lektüre ab. Oder - ich mach eine eigene Bestenliste - auch nicht schlecht. Die wird nur leider niemand wahrnehmen. Wie auch die Underbelly-Rezi. Kennt ja niemand! Bedauerlich! A propos Bikie Wars - heute steht in der Zeitung, dass die zwei Angels von Sonntag vielleicht doch nicht zu einer Prügelei unterwegs waren, da in der Stadt gar keine rivalisierende Gang anwesend war. Tja, wir sind von Vorurteilen durchdrungen. Und ich hab meine Chance vertan, hätte ich den einen umgenietet, hätte ich den Fetten fragen können: Wo wolltet ihr zwei denn eigentlich hin? Jetzt wissen wir's also nicht. Und wieder einmal steh ich vor der Frage, was das alles so faszinierend macht. Und ob faszinierend überhaupt der richtige Ausdruck dafür ist. Geheime Bünde sind vermutlich immer faszinierend. Vermutlich sind Freimaurer ebenso faszinierend, sie tragen nur keine Kutte. Man erkennt sie nicht so leicht, also fragt man sich selten, was die im Geheimen wohl treiben. Oder trieben. Und welche Logen es eigentlich gibt, die die Öffentlichkeit lieber scheuen. Nun, der Ausflug von unseren Jungs war ja auch kein schöner. Vielleicht war das Treffen lange geplant, vielleicht kurzfristig anberaumt. Und ich stelle mir vor, Gott steht Sonntagmorgen ganz früh auf, wirft sich in seine Kutte, und ich frage ihn, was ist los? Er wird irgendwas murmeln. Mach dir keine Sorgen, wird er sagen und sich auf seine Maschine schwingen. Und dann seh ich ihn in den Nachrichten, die Polizei hat ihm Handschellen umgelegt. Er sitzt mit seinen Kumpels stundenlang in der brütenden Hitze auf dem Asphalt, bis einer wegen Kreislaufkollaps den Notarzt braucht. Tja, da kann man den Anwalt verstehen, der überlegt, ob er die Polizei verklagen kann. Ein unrühmliches Ende eines Ausflugs. Schikane! Und wir wissen doch, wie nett die Angels sind, seit wir die Doku mit dem Typen gesehen haben, der so gut erzählen konnte. Und die chicen Fotos macht. Und laut Mitglied Caesar Campbell soll Bikie Wars ja auch völlig falsche Tatsachen erzählen. Wobei er in seinen Büchern Tatsachen verschweigen muss. Weil er sonst tot wäre. Oder wieder im Knast. Eine komplexe Sache ist das. Für Außenstehende. Für's Fußvolk. Die man womöglich nicht mal durchschaut, wenn man Insider ist. Und dann klingelt's, und ich öffne die Tür und der Engländer und Capucine stehen vor mir. Gott murmelt irgendwas und verschwindet, mit Capucine hat er sicher nicht gerechnet. Und der Engländer schaut mich an, er ist ja so ein Mann, obwohl wir uns nicht mal gut verstehen, dem möchte man sofort seine Liste reichen - auf den ersten Blick. Auch das scheint eine komplexe Angelegenheit, die bislang niemand verstanden hat. Der Engländer beugt sich zu mir und küsst mich auf die Stirn. Mach dir keine Sorgen, sagt er. Jetzt sind wir da. Und sofort schießt mir Wasser in die Augen. Denn mit einem Male bin ich mir todsicher. Ist Serge ...?


~



  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen