Montag, 2. Mai 2016

Culture


Le matin avec quelques nuages ...
Tant pis, Wolken? Stören mich nicht -
da mache mich direkt auf zum Feldexperiment:
le centre commercial.
Gott spricht auch viel von Kultur,
nicht selten reden wir jedoch aneinander vorbei,
da selbst unsere grundsätzlichsten Ansichten diesbezüglich divergieren.
Demnächst möchte ich hierher. Gott, der sich immer noch woanders rumtreibt, sicherlich auf der Jagd nach kulturellen Highlights, wird auch da skeptisch sein. Obwohl - Mode! Das ist ein kulturelles Phänomen. Definitiv. Und funktioniert nie ohne? Voilà ! De belles femmes !
Ich studiere den Supermarkt indes sehr gern, bevorzugt den französischen -
zunächst einmal das Sortiment. Un rêve ! Dann die Einkaufskörbe der Einheimischen -
viele Dinge, die sie essen, muss ich ebenfalls probieren.
Da die Warenauswahl so groß ist,
kenne ich einiges gar nicht.
Dann den Auftritt: Kleidung und Bewegung zwischen dem Warensortiment.
Grundbedürfnisse, Grundversorgung und so viel mehr.
Aufregend!
Und alle Männer trinken ihre Limo aus dem paille - dem Strohhalm.
Doch nach 3 Stunden intensivster Forschung bin selbst ich müde.
C'est l'âge !
Und heute Mittag kommt die Sonne wieder raus,
lieber ab zum Strand.
Supermarkt und Strand -
zwei höchst interessante, dabei höchst unterschiedliche Liminalitätsräume von Kultur.
Als zukünftige Medienwissenschaftlerin
behalte ich die Theorien stets im Hinterstübchen.
Räume und Kultur -
Vorstellung, Darstellung, Inbesitznahme usw.
Und als Wissenschaftlerin bin ich mir bewusst,
dass ich voreingenommen bin, klar -
denn :
J'adore Auchan !



~


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen