Sonntag, 8. März 2015

Ausflug


Da Polydoros unterwegs ist, bestimmt irgendeine Schlacht schlagen, und Gott ja ebenfalls anderweitig beschäftigt ist, nehme ich, da ich ganz ungern allein unterwegs bin, die zwei Typen von Capucine mit. Ja, in den Wald, Jungs, wir sind in Deutschland, da ist sonntags sonst ... Nix los! Zuerst begegnen uns ein paar Blümchen, das sind aber keine Schneeglöckchen?, frage ich. 
Die zwei wissen's nicht. Ich vermisse Gott.


Wandern wir lieber, ich stürme voran, die zwei folgen ... Immerhin! 
Ein Bach, Jungs, rufe ich, was die nicht die Bohne ...



Ein See



Macht mal ein Foto von mir, sage ich. Die zwei hantieren mit der Kamera, wird's noch was? Ich versuche die Contenance zu bewahren, mit Freundlichkeit geht schließlich alles so viel ...


Wir landen auf dem Trimm-Dich-Pfad. Das ist prima, denn von den Fotos von den echten bösen Jungs kann man sich die zwei ja vorstellen. Ich bin meist etwas enttäuscht, das sind doch sehr oft recht viereckig gebaute Modelle mit Stiernacken und einigem Übergewicht. Schwer zu glauben, dass sie so überhaupt über die Kondition verfügten, um ihre Taten zu begehen. Na, tun wir was, um in Form zu kommen. Damit zumindest hier mitten im Wald niemand überfordert wird, machen die Sportler unter uns laut Anweisung die Übung 10x. Ja, und die Nicht-Sportler ebenfalls. Ist das Bild sexistisch?, frage ich nebenbei. Die zwei schnaufen nur. Schütteln aber den Kopf. Na gut.


Sodann entdecke ich Kunst! Nähern wir uns ihr zunächst theoretisch:



Und werfen dann einen Blick, also, wenn ich das richtig verstehe, das ist es - das Kunstwerk:


Wie wichtig doch, dass die Tafel danebensteht, sonst wär man einfach an der Kunst ... vorbeispaziert. Meine beiden viereckigen, stiernackigen Begleiter - es ist, als hätte ich zwei Bodyguards, supa! - qualmen am Wegesrand eine. Selbst Scooby Walker langweilt sich. 




Ich vermisse Gott und unsere tiefsinnigen Gespräche über Kunst, das Leben usw. Also? Ab nach Hause, da kommen schließlich gleich unsere Zaungastjungs vorbeispaziert. Punkt 15.30 Uhr, auf die ist Verlass, die Nachbarn sind schon bereit und glühen mal vor. Und hoffentlich inspiriert die Jungs ihr Zauberweg mal wieder ... Einfach mal kämpfen. Und siegen. Ja, sicher wird das schwierig, aber wie Polydoros es sagt, der Homer und dessen Darstellung eines 'verderbten' Ares zutiefst verachtet: 
"Jede Schlacht will nur den Sieg." 
Klar, was sonst.


~


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen