Dienstag, 30. Dezember 2014

Du Bonheur


Bon Réveillon 
et une très bonne, très belle année 2015 !


wünschen heute schon einmal Chief Walks, Winnie Winston 
und ich selbstverständlich auch!
Voller Glück, Liebe und Gesundheit!

Wie läuft es mit dem pummeligen Zwerg?, fragt Gott. Schwierige Phase, wir versuchen ihm gerade die Chefallüren abzugewöhnen, sage ich. Wenn der Kleine uns auf der Nase rumtanzen will, muss er am Ende 2015 sein Glück doch noch woanders suchen. Also? Mit strenger, liebevoller Hand wird er ignoriert, wenn er frech wird. Passt ihm gar nicht. Der Chief behält ein Auge auf ihn. Und sonst so?, fragt Gott, überraschend anteilnehmend. Geht schon, danke, sage ich. Und der Brief da?, fragt Gott. Ist der von deinem besten Freund? Ich seufze, denn es ist viel schlimmer, in den aktuellen Meliorations-Gedanken allerdings wird von dem Gebrauch harscher Ausdrücke dringend abgeraten. Dementsprechend antworte ich: Da mir diesbezüglich keine angemessene Wortwahl zur Verfügung steht, formuliere ich es so, verfickt beschissen wäre wohl beschönigend um den aktuellen Zustand zu .... Gott nickt. Traurig, sagt er. Ich nicke ebenfalls, denn ich hatte mir so gewünscht ..., aber das Glück ...
Was wollen wir morgen machen?, frage ich nach einem kurzen, stillen Moment, lege einen passenden Sound auf und tanze ein wenig um Gott herum. Essen?, sagt der dann zögerlich. Joa, ist eine Idee. Mal sehen ... 



~


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen