Donnerstag, 4. Dezember 2014

Donnerstags


Inès. Technik.
Kommst du mal eben?, rufe ich. Da Fluchen unsympathisch macht, fluche ich nicht mehr. Oder lediglich insgeheim, ich wünschte, ich wäre in der gelassenen Stimmung, ein Mantra zu chanten, denn dieses Jahr ... Dieses Jahr ist echt das beschissenste, das ich je hatte, sage ich zu Gott, als der im Türrahmen auftaucht. Was ist jetzt schon wieder?, fragt er argwöhnisch. Es ist doch noch gar nicht Freitag, stellt er fest. Nein! Aber. Sieht man es nicht! Die Waschmaschine ist kaputt, sage ich - ganz ohne jeden aggressiven Unterton. Gott ist der Letzte, der daran Schuld ist. Aber der erste, der sich diesbezüglich nützlich machen kann. Ich hab jetzt endlich die Wäsche wieder draußen, die wiegt geschätzte sieben Tonnen, so nass wie sie ist. Was gedenkst du zu tun? Gott gibt vor zu, angestrengt zu denken. Du solltest jemanden anrufen, schlägt er vor. Exakt. Den Techniker. Hab ich schon, sage ich, denn ganz dämlich bin selbst ich nicht. Der kommt so zwischen Weihnachten und Silvester, das weiß man noch nicht genau. Das ist aber spät, stellt Gott weise fest. Also?, frage ich, denn ich bräuchte schon - bei allem, was gerade so kaputt geht - eine konstruktive Antwort. Wie alt ist die Maschine?, fragt Gott klug. Und ausweichend. Sehr alt, gebe ich zu. Die gute Miele, die hat mir mal mein Reli-Lehrer geschenkt. Ach?, sagt Gott ungläubig. Wirklich? Ist nicht wahr. Ist wohl wahr, sage ich. Und ein paar andere Sachen noch dazu, den halben Hausstand. Das war doch nett, stelle ich fest. Großzügiger Mann. Sehr, nickt Gott. Wirklich, sage ich. Einer, der sich kümmert. Und Gott mit seinem feinen Gehör für Untertöne seufzt. Ich kann es nicht reparieren, räumt er ein. Und kommt damit endlich auf den Punkt. Aber vermutlich kann das niemand mehr. Vermutlich müssen wir eine neue kaufen? Du, sagt Gott, du musst eine neue kaufen. Ich nicke. Und jetzt, sage ich, denn alles, auch das geringste, kaum wahrnehmbare Beben, löst eine Reaktion aus. Und jetzt machen wir Faszientraining mit dem Foamroller. Brauch ich nicht, sagt Gott. Braucht aber fast jeder. Weiß nur kaum einer. Wir probieren's einfach mal, sage ich großmütig, denn es tut höllisch weh! Leg dich hin, auf die Rolle und dann roll dich über sie  - langsam, sehr langsaaaam, sage ich. Sonst wirkt es nicht. Und? Spürst du die Targetzone?, frage ich, denn alles ist Krieg. Uihhjuijui, sagt Gott. Es wirkt. Sehr gut.


~


  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen