Sonntag, 25. Mai 2014

Morgen


"Wenn es morgen wieder schiefgeht", sage ich zu Gott, "wird's mit unserem Patienten richtig hart. Dann geht der ganze Shit von vorn los. Wie in Endlosschleife. Und ich bin mir nicht sicher, ob irgendjemand hier dazu noch einmal die Kraft hat."
"Hast du", antwortet Gott großzügig. "Du weißt doch wie's geht: Ausatmen und loslassen", greift er auf das alte kluge Konzept zurück.
"Oder", sage ich kampferprobt, "erbarmungslose Blitzattacke. Augen zu, auf die Lippe gebissen und... Ab nach vorn marschiert. Ich kenn ja jetzt das Procedere. Nicht mehr aus falschem Mitleid lange fackeln. Und das war's dann."
"Oder so", sagt Gott und nickt. "Hast du dich von deinem Freund verabschiedet?", fragt er. Und ich schüttle den Kopf. "Ich besuche ihn nächste Woche. Ich konnte zwar nur mit der speziellen Expertin sprechen, die die Chefärztin nur beim Vornamen kennt, aber das wird schon klappen. Sie sagte zu mir, er artikuliere undeutlich", sage ich. "So, so", sagt Gott. "Was ziemlicher Unsinn ist", fahre ich fort. "Sie bemüht sich bestimmt in ihrem Job, aber sie müsste mal mit ihm sprechen. Er spricht wie wir, logisch betrachtet, macht es halt nur nicht immer direkt so viel Sinn, was er sagt. Weil er irgendwie noch woanders ist." Und Gott nickt. "Schwäche bei der logischen Struktur im Text - eine weithin verbreitete Unzulänglichkeit", sagt er. "Letztens blätterte ich in einem Artikel eines Kollegen ... Der hatte wohl auch zwischenzeitlich die Übersicht aus den Augen verloren." Und ich zucke die Achseln, denn - was man auch bedenken muss - in vielen netten Texten, die man überall so lesen darf, wird einem eine so simple Logik vorgegaukelt, die einem Wahrheiten verspricht, dass man aber ... Aber wirklich. Da könnte man ... Am Ende selbst noch (ver-)zweifeln. "Er wird mir einen Kuchen backen, wenn ich komme", sage ich und schaue aus dem Fenster. Und wer zum Garten hinaussieht, glaubt, die Sonne ginge schon auf. Doch wer nach vorn zur Straße hinausblickt, könnte meinen, es sei noch finstre Nacht.


~

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen