Mittwoch, 16. April 2014

Wie - Familie?


Kaum haben wir uns argwöhnisch vom obskuren Solipsismus wieder abgewandt, bin ich dankbar, dass gerade jetzt alle so nett sind. Nein, das ist keine Einbildung! Die sind wirklich nett - meinetwegen auch nur vordergründig - das reicht in gewissen Moment - durchaus. Und niemand ist ein Aktenzeichen, auch das ist gut zu wissen. Zumindest hier und momentan scheint das so. Die Zuständigen wissen tatsächlich Bescheid, erinnern sich an Dinge, die nicht im Bericht standen, ich habe ja Einsicht. Und sind sehr verständig, wenn man's braucht. Oder weil man's braucht, was soll's?
"Komm doch vorbei - ruhig auch spät abends. Jederzeit. Oder einfach - wenn's dir schlecht geht. Ganz egal. Komm ruhig rüber."
"Danke!"
Und selbst der Mann vom leider benötigten Sicherheitsdienst gibt sich Mühe? Mit der Sensibilität? "Wir müssen da dann alle durch", sagt er.  Na gut, klingt etwas weniger verständig, und doch merkt man, auch hinter dieser harten Schale steckt er bestimmt - der feinfühlige Kern. Und wenn man den tatsächlich in manchen Jobs wie eine Kapitulationsfahne vor sich herschwenken würde, einfach schon mal vorab das Handtuch in den Ring würfe, wäre das wohl? Ziemlich kontraproduktiv. Okay? "Genau, irgendwie müssen wir dann da gemeinsam durch. Obwohl. Ich's mir nun nicht grad zum Job gewählt ..." Ein tiefes Räuspern schallt durch die Telefonleitung.
"Schon gut, ich bin ja froh, wenn sie kommen, weil sie ja kommen müssen. Einer muss es tun. Ihre Leute. Aber seien sie - wenn möglich - bitte ...!"
"Versuchen wir. Immer."
"Gut." Und gleich zu einem anderen Mann, der etwas tun muss, denn alles muss koordiniert werden. Und er ist? Feuerwehrmann! Und er ist sehr nett und dann sagt er: "Sie sehen aus wie meine kleine Schwester?"
"Echt? Sonst seh ich immer aus wie die Exfrau."
"Nee", sagt er, "ich bin nicht verheiratet. Noch nie gewesen. Aber Sie? Wie meine kleine Schwester."
"Okay, ist sie nett?"
"Tjoa."
"Nett?"
"Doch, schon. Irgendwie."
"Gut. Und Sie sagen den Kollegen, dass sie morgen versuchen sollen besonders ... trotz allem. Weil nämlich - ich bin ein echtes Papakind."
"Geht klar", sagt er. "Versteht sich, mach ich. Ist ja fast .... Wie Familie." Und ja, so sollte es wohl zuweilen... einfach mal sein!


~


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen